Der Klaviertransport Blog von Piano-Express

Menschen, Schicksale, Pianos – Teil 1

Wir alle haben die Bilder vor Augen – von zerstörten Städten und Menschen, die die Grausamkeit des Krieges am eigenen Leib erfahren. Von jenen, die zum Bleiben verdammt sind, und jenen, denen es gelang, zu fliehen, die Furcht im Nacken, die Sorge um die Zurückgebliebenen in den Augen und Herzen. Hinter ihnen die zerstörten Städte Syriens, zu deren bekanntesten wohl Homs und Damaskus zählen. Vor ihnen die Ungewissheit, wie es weitergehen wird, was sie erwarten und hoffen dürfen.

Weiterlesen …

Arpeggio, der Super-Droide:
Wenn der Robotnik Klavierspieler wird

Sein Untergestell erinnert an einen fahrbaren Grill, seine zahlreichen Gelenke lassen den unbedarften Betrachter fürchten, dass er die Tasten eines Pianos fest in die Zange nimmt, statt im sanften Pianissimo darüber zu streichen. Doch so befremdend das Aussehen dieses bisher einzigartigen Pianospielers auch sein mag: Arpeggio, der Super-Droide hat es drauf. Das virtuose Klavierspiel eines Vladimir Horowitz ebenso wie die genuin zurückhaltende Improvisationskunst eines Count Basie.

Weiterlesen …

Nie wieder Hiroshima

Piano Express unterstützt Benefizkonzert für IPPNW am 6. August 2016 mit Umi Garrett. Zum Gedenktag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima am 6. August 1945. Unter der Schirmherrschaft der japanischen Botschaft in Deutschland.

Weiterlesen …

Schwimmender Steinway in der Arktis

Es ist das beeindruckendste Video, das wir bisher gesehen haben: Der italienische Komponist Ludovico Einaudi sitzt an einem Steinway, der auf einer schwimmenden Unterlage durch das Nordmeer treibt. Bevor der Pianist sichtlich bewegt zu spielen beginnt, zuckt er leicht zusammen: Ein Stück Eis bricht mit lautem Geräusch aus den umliegenden Gletschern heraus.

Weiterlesen …

FAQ Klaviertransport – hier gibt es die Antworten.

Das eigene Klavier oder den Flügel für den Transport fremden Händen anzuvertrauen, fällt vielen Menschen schwer. Eine Rolle spielt der monetäre Wert des Instruments. Bedeutend ist zudem die emotionale Verbindung zum Instrument. Einem Laien einen solchen Transport zu überlassen oder ihn selbst durchzuführen, kann ein Wagnis darstellen.

Weiterlesen …